Hochzeit Checkliste

Ein Jahr vor der Hochzeit

1. Verlobung bekanntgeben und mit Familie und Freunden feiern.

2. Termin fĂĽr die Trauung und die Hochzeit festlegen und mit eventuellen Festtagen abstimmen.

3. Standesamt auswählen – auch ungewöhnliche Orte in Betracht ziehen und mit dem Standesbeamten durchsprechen. Das Aufgebot bestellen bzw. zur Eheschließung anmelden.

4. Die geeignete Gastronomie auswählen. Eventuell mehrere Betriebe besuchen und Probeessen durchführen.

5. Trauzeugen auswählen und sie in die Planung einbeziehen. Darauf achten, dass alle Formalitäten erfüllt werden wie Kirchenmitgliedschaft, Staatsbürgerschaft oder Gültigkeit der Pässe.

6. Kostenplan aufstellen und den Rahmen der Feierlichkeiten festlegen.

Sechs Monate vor der Hochzeit

1. Spätestens jetzt den Ort der kirchlichen Trauung aussuchen und rechtzeitig anmelden. Bedenken, dass die Frühlings- und Sommermonate die begehrtesten Hochzeitstermine sind.

2. Erstes Gespräch mit dem Pfarrer oder Pastor durchfĂĽhren. – Vielleicht gemeinsam einen Ehe-Vorbereitungskurs absolvieren – der meistens eine humorige Angelegenheit ist. Ehevertrag?

3. Wenn gewünscht, dann die Hochzeitskutsche oder –limousine buchen.

4. Vielleicht einen Tanzkurs oder einen der beliebten „Crashkurse“ belegen, um eine gute Figur auf dem Parkett zu machen (oder um sich nicht zu blamieren).

5. UnterhaltungskĂĽnstler - wie Musiker oder DJ - nebst technischer Ausstattung buchen.

6. Falls eine Hochzeitsreise geplant ist, sollte jetzt die Reise ausgesucht und gebucht werden.

7. Gästeliste zusammenstellen.

Vier Monate vor der Hochzeit

1. Hochzeitskleid und Accessoires sowie einen Hochzeitsanzug inklusive der dazugehörigen Elemente - wie Festtagshemd nebst Manschettenknöpfen etc. - aussuchen, sowohl für das Standesamt als auch für die kirchliche Trauung.

2.Eventuell einen Termin beim Notar beantragen, um – falls gewünscht - einen Ehevertrag abzuschließen.

3. Einladungen an die Hochzeitsgäste verschicken oder bei einer Druckerei in Auftrag geben. Nicht vergessen, eine Rückantwort und einen Anfahrtsplan hinzuzufügen. Ebenso an die Menü- und an die Platzkarten denken!

4. Wenn gewĂĽnscht, dann die Blumenkinder und Brautjungfern auswählen und auch an die Bekleidung denken.

3 Monate vor der Hochzeit

1. Mit der Restaurantleitung die MenĂĽabfolge, GetränkewĂĽnsche und die Dekoration besprechen.

2. Fotograf auswählen sowie den Ablauf und Motivfolge besprechen.

3. Beim Juwelier die Ringe und eventuell den Hochzeitsschmuck aussuchen und die Gravur in Auftrag geben.

4. Freunde oder Bekannte organisieren und als Helfer fĂĽr verschiedene Aufgaben z.B. als Zeremonienmeister einplanen.

2 Monate vor der Hochzeit

1. Mit dem Pfarrer oder Pastor die Zeremonie der Trauung besprechen, die Kirchenmusik, Glockengeläut und den Blumenschmuck, die Fürbitten, den Trauspruch, die Lieder sowie den Ablaufplan festlegen.

2. Wunsch-Liste zusammenstellen, eventuell ein Geschäft für einen sogenannten Hochzeitstisch auswählen und die Liste dort hinterlegen.

3. Eventuell Hochzeitszimmer oder –suite buchen sowie für die auswärtigen Gäste Hotelzimmer organisieren.

Ein Monat vor der Hochzeit

1. Transport der Gäste organisieren, eventuell Busunternehmen organisieren.

2. Hochzeitstorte aussuchen und bestellen.

3. Polterabend bzw. Junggesellenabschied mit Freundeskreis besprechen und Termin finden – traditionell wäre das der Tag vor der Hochzeit.

4. Friseur- und Kosmetikberatung für die Braut terminieren, eventuell Probefrisur und Make-up ausprobieren und für den Hochzeitstag mit beiden einen sinnvollen Termin wählen.

5. Hochzeitschuhe kaufen und eventuell schon einmal vorsichtig eintragen.

6. Blumendekoration fĂĽr die Kirche, das Restaurant (Tischdekoration), Autoschmuck, BrautstrauĂź und Revers-Ansteckblumen, eventuell Blumenkörbchen fĂĽr die Blumenkinder mit dem Floristen absprechen und bestellen.

2-3 Wochen vor der Hochzeit

1. Mit der lokalen oder regionalen Zeitung Hochzeitsanzeige absprechen und inserieren.

2. Wenn es einen Hochzeitstisch gibt, dann das Geschäft über den Verbleib der Geschenke informieren.

3. Festkleidung anprobieren und eventuelle Ă„nderungen durchfĂĽhren lassen.

4. Klären, ob die Hochzeitsgesellschaft gemeinsam zur Gastronomie an- bzw. abreist, eventuell Busunternehmen beauftragen.

5. Abstimmen, wo die Familienmitglieder und Freunde von auĂźerhalb unterkommen, eventuell Hotelzimmer organisieren.

6. Falls Hochzeitsreise, dann letzte Reisevorbereitungen treffen, wie Papiere, Währung.

1 Woche vor der Hochzeit

1. Trauzeugen nochmals an alle notwendigen Formalien erinnern.

2. Polterabend bzw. Junggesellenabschied feiern (Location und Freundeskreis organisieren).

3. Familienmitglied oder Freund beauftragen mit Organisation von kleinen Sektumtrunk direkt nach der Trauung
(Gläser und Sektflaschen, sowie den Ausschank).

4. Eventuell Friseurtermin für Bräutigam umsetzen.

5. Anfahrtsroute zur Kirche/Standesamt und zur Gastronomie festlegen.

6. Endgültige Gästeliste anhand der eingetroffenen Antwortschreiben klären und den Gastwirt nochmals über die genaue Gästezahl informieren.

7. Sitzordnung festlegen und Platzkarten drucken lassen.

8. Koffer und Papiere fĂĽr die eventuelle Hochzeitsreise vorbereiten.

1 Tag vor der Hochzeit

1. Transport der Gäste zur Kirche/Standesamt und zur Gastronomie organisieren bzw. delegieren, vielleicht sogar kleine Fahrgemeinschaften bilden oder organisierte Bustour.

2. Alles für die Hochzeitsreise (Tickets, Pässe, Geld, Koffer) bereithalten.

3. Braut-Handtasche packen (wie Lippenstift, Make-up, Sicherheitsnadel, Ersatzstrumpfhose, Kopfschmerztablette, Taschentücher, eventuell Binden, Nähzeug, Kamm,...).

4. Wenn es m öglich ist, sollte sich das Paar entspannen und Kräfte tanken.

Am Hochzeitstag

1. Organisation der GlĂĽckwunsch- und Geschenke-Annahme, eventuell in der Gastronomie einen Tisch fĂĽr Hochzeitsgeschenke bereitstellen nebst Liste und     die spätere Verwahrung organisieren.

2. Sind Frisör, Kosmetiker und der Fotograf auf ihren Einsatz vorbereitet bzw. am Ort?

3. Zeit und Locations fĂĽr Fotoaufnahmen vor oder nach der Trauung einplanen.

4. Sind die Unterlagen und notwendigen Urkunden für das Standesamt bzw. Kirche vollständig (Ausweise auch der Trauzeugen, Geburtsurkunde etc.).

5. Ist die Kirche und der Hochzeitswagen- bzw. Kutsche geschmĂĽckt?

6. Halten Sie die Trauringe bereit.

7. Ist die Hochzeits- bzw. Festkleidung vollständig und einwandfrei – letzte Kontrolle.

8. Sind die Blumen für Braut und Bräutigam vorhanden?

9. Geld fĂĽr Serviceleistungen wie Geschenke- und Blumenboten einstecken.

Nach der Hochzeit

1. Geschenke aus der Gastronomie abholen.

2. Dankesbriefe formulieren und verschicken.

3. Amtliche Formalitäten erledigen (wie Namensänderungen, Steuerkarte, Ehegattensplitting Banken, etc.)

4. Rechnungen begleichen.

5. Fotos abholen.

6. Doppelversicherungen klären, Police ändern, Telefonbucheinträge, GEZ- GebĂĽhren ĂĽberprĂĽfen etc.

7.Festgarderobe reinigen und verwahren.

Sich ĂĽber ein gelungenes Fest freuen und mit seinem Partner gerne daran erinnern!